Ein neues Buch zum Wallfahrtsort in Oberpolitz / Horní Police

Vor ein paar Wochen erschien die Publikation „Marienwallfahrtsort in Oberpolitz / Horní Police: Im Glaubens- und Geistkontext“. Der Öffentlichkeit wurde sie im Dezember im Rahmen von zwei Präsentationen vorgestellt, die sowohl am Wallfahrtsort selbst als auch in der Regionalwissenschaftsbibliothek in Reichenberg / Liberec stattfanden. Das Buch stellt ein Teilergebnis des Projektes „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz / Horní Police und des Heiligen Grabes in Görlitz“ dar.

Die Wallfahrtsanlage mit der Kirche Mariä Heimsuchung in Oberpolitz / Horní Police, die unweit von Böhmisch Leipa / Česká Lípa liegt, gilt als bedeutsames Nationalkulturdenkmal und daher wird nicht nur von tschechischen, sondern auch von ausländischen, zumal deutschen, Personen besucht. Es sind sowohl gläubige Pilger als auch die reisende breite Öffentlichkeit, die dorthin kommen.

Das Interesse am Wallfahrtsort erhöht sich vor allem nach der verwirklichten I. Etappe der Generalsanierung und nach der im Juni 2020 erfolgten Wiedereröffnung der renovierten Wallfahrtsanlage. Das herausgegebene Buch setzt sich zum Ziel, Leser zu einem Besuch des Wallfahrtsortes in Oberpolitz / Horní Police zu bewegen, ihnen als Führer durch die Anlage zu dienen und ihnen gleichzeitig weitere Besonderheiten und den Glaubens- und Geistkontext zu vermitteln, wie ebenfalls im Titel der Publikation steht. Und das alles nicht nur anhand des Textes, sondern auch durch Bilder. Sowohl Fachleute als auch die breite Öffentlichkeit genießen sicherlich das Buch. Unter anderem werden die Wallfahrtsanlage selbst, ihre Geschichte und Gegenwart und Persönlichkeiten, die mit dem Wallfahrtsort verbunden sind, in der Publikation behandelt. Darüber hinaus erfährt der Leser, dass eine Kirche auch ihren „Geburtstag“ und „Namenstag“ feiert. Er liest sich einfach in eine damalige Beschreibung ein, die die Reliquienübertragung der heiligen Christina und des heiligen Paulus in die Kirche in Oberpolitz / Horní Police schildert. Er ist neugierig, wie eine spannende Legende über Frau Polyxena Paust von Liebstadt endet. Dank des Buches selbst und der Zitationen aus der Literatur lernt er den unkonventionellen und beliebten Erzdechanten Wenzel Hocke kennen, der Hockewanzel im Volksmund genannt wird. Nicht zuletzt lässt er sich verraten, welche der Figuren, die auf einer in Florenz aufbewahrten Leinwand abgebildet sind, und die die Angehörigen des Geschlechtes von Medici darstellen, Anna Maria Franziska ist, die als bedeutendste Mäzenin der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz / Horní Police gilt.

Mobirise

Das Buch wurde von Stanislav Přibyl verfasst, der Priester und Administrator der Pfarrei in Oberpolitz / Horní Police ist. Nachdem die Publikation Ende Oktober im Tschechischen herausgegeben worden war, stellte er sein Werk bei einer Präsentation vor, die am 5. Dezember 2021 in der Erzdechanei in Oberpolitz / Horní Police veranstaltet wurde. Nachher präsentierte er das Buch zusammen mit seinem Editor Pavel Mareš am 14. Dezember 2021 im Großen Saal der Regionalwissenschaftsbibliothek in Reichenberg / Liberec. Die Buchvorstellung mit einer Diskussion fand unter der Schirmherrschaft von Martin Půta, Präsidenten der Region von Reichenberg / Liberec, und von Květa Vinklátová, für Kultur, Denkmalschutz und Fremdenverkehr zuständiger stellvertretender Präsidentin derselben Region, statt. Fotografien, die während der Präsentation in Reichenberg / Liberec gemacht wurden, sind auf dem Facebook-Profil der Pfarrei Oberpolitz / Horní Police anzusehen.
Oberpolitz / Horní Police liegt in der einst Sudetenland genannten Region und bis zum Ende des 2. Weltkrieges war fast ausschließlich deutsch geprägt. Nachdem es von der Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung betroffen worden war, kam es zur Unterbrechung der Traditionen und der Beziehungen und zum Verlust des Gedächtnisses. Die Publikation setzt sich zum Ziel, ebenfalls diese Lücke wenigstens teilweise zu füllen und die zerbrechlichen deutsch-tschechischen Beziehungen zu vertiefen, unter anderem durch die Zusammenwirkung mit der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz, die sich um das Heilige Grab in Görlitz kümmert. In dem Kontext, dass der Wallfahrtsort in Oberpolitz / Horní Police deutsch-tschechisch geprägt ist, ist daher mehr als naheliegend, dass das Buch auch auf Deutsch erscheint. An der Vollendung der Übersetzung in die deutsche Sprache wird momentan gearbeitet.

Mobirise

Die Publikation gilt als eines der Teilergebnisse des Projektes „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz / Horní Police und des Heiligen Grabes in Görlitz“ (Registrationsnummer: ERN-1064-CZ-03.06.2021). Das Projekt wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit dem Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014–2020 gefördert und zielt auf die Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz / Horní Police und des Heiligen Grabes in Görlitz. Die Herausgabe des Buches wird vom Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds (Projektnummer: 5_21_11937) und von der Römisch-katholischen Pfarrei – Erzdechanat Oberpolitz / Horní Police mitfinanziert.
Die Auflage der tschechischen Version beträgt 1000 Stück. Das Buch steht am Wallfahrtsort in Oberpolitz / Horní Police zur Verfügung. In der deutschen Sprache wird es Ende des ersten Halbjahres 2022 herausgegeben.
Dieser Artikel ist ebenfalls auf Tschechisch auf den Webseiten der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz, Projektpartner, und auf dem Facebook-Profil des Pilgerweges Via Sacra, der Sakralorte im deutsch-tschechisch-polnischen Dreiländereck verbindet, veröffentlicht.
Projekt „Společná propagace poutního areálu v Horní Polici a Božího hrobu v Görlitz“ je spolufinancován z prostředků Evropského fondu pro regionální rozvoj v rámci Fondu malých projektů v Programu spolupráce Česká republika – Svobodný stát Sasko 2014–2020 prostřednictvím Euroregionu Nisa.
Kniha vychází za podpory Česko-německého fondu budoucnosti.
Das Projekt „Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Wallfahrtsanlage in Oberpolitz und des Heiligen Grabes in Görlitz“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Kleinprojektefonds im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014–2020 mittels der Euroregion Neisse mitfinanziert.
Herausgegeben mit freundlicher Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.

Mobirise Website Builder

Made with ‌

Mobirise.com